Blick in Brennkapseln | Dennis Demand | Rauchbrand/Kapselbrand

Rauchbrand Workshop

Gebrauchskeramik aus der Kapsel und Objekte aus dem Tonnenbrand

Einführungspreis
260,00 EUR inkl. MwSt.

Schnell Navigation
Einleitung

Ich freue mich darauf, mit dir in ein Wochenende voller Kapsel- und Tonnenbrand-Erlebnisse einzutauchen, in dem wir uns auf die spezialisierten Techniken dieser Brände konzentrieren. Neben umfassenden Demonstrationen wirst du in die feinen Details dieser alten und gleichzeitig innovativ angewandten Brenntechniken eingeführt. 

Das Besondere: Beim Rauchbrand ist vieles dem Zufall überlassen, und genau das macht den Reiz aus. Es fordert uns heraus, die Kontrolle loszulassen und uns von unseren Erwartungen zu lösen.
Einfahrt zum Workshop Gelände
Alte Schreinerei Hahn in Pfettrach

Ich freue mich darauf, mit dir in ein Wochenende voller Kapsel- und Tonnenbrand-Erlebnisse einzutauchen, in dem wir uns auf die spezialisierten Techniken dieser Brände konzentrieren. Neben umfassenden Demonstrationen wirst du
in die feinen Details dieser alten und gleichzeitig innovativ angewandten Brenntechniken eingeführt. 

Das Besondere: Beim Rauchbrand ist vieles dem Zufall überlassen, und genau das macht den Reiz aus. Es fordert uns heraus, die Kontrolle loszulassen und uns von unseren Erwartungen zu lösen.
Workshop-Übersicht
Freitag

16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

  • Ankommen und Kennenlernen bei Kuchen und Kaffee
  • Einführung in die Grundlagen des Kapselbrands
  • Glasieren deiner mitgebrachten Gefäße
  • Packen der Kapseln und Vorbereitungen für den Tonnenbrand treffen
Samstag

10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

  • Theoretische Vertiefung des Kapselbrands
  • Praktische Durchführung eines Tonnenbrands
  • Mittagessen und Kaffeepause mit Gelegenheit zum Austausch
  • Fortführung des Brennprozesses und Diskussion über verschiedene Techniken und Materialien, z.B. für den Kapselbau
Sonntag

10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

  • Öffnen der Kapsel und Tonnen, um die Ergebnisse zu enthüllen 
  • Reinigung und Nachbehandlung der Stücke (Wachsen, Beizen, Abdichten)
  • Abschließende Besprechung der Werke und Feedbackrunde

Die angegebenen Zeiten dienen lediglich zur Orientierung. Da der Kurs in dieser Form erstmals durchgeführt wird, kann es zu Abweichungen bei den Endzeiten kommen. Diese könnten sich sowohl nach vorne als auch nach hinten verschieben.

Über den Workshop Leiter

„Von der Grafik zur Keramik – Dennis‘ einzigartiger Werdegang spiegelt sich in seinen klaren, ausdrucksstarken Formen wider, die durch den Kapselbrand vollendet werden.

Seit seinem Abschluss 2019 an der Keramikschule Landshut hat er sich auf den Kapselbrand spezialisiert und nahm an versch. nationalen und internationalen Ausstellungen teil.

Seine Arbeiten zeugen von großer Experimentierfreude und beweisen, dass auch in einem traditionellem Handwerk echte Innovationen möglich sind.“

Für wen eignet sich der Workshop?

Dieser Workshop ist darauf ausgelegt, Anfängern wie Fortgeschrittenen tiefgreifende Einblicke und praktische Erfahrungen zu bieten. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin wird individuell gefördert, sodass die Inhalte auf persönliche Interessen und Fähigkeiten zugeschnitten sind.

Nach diesem Workshop wirst du ein breites Basiswissen besitzen, um weiter mit verschiedenen Rauchbrandtechniken zu experimentieren.

Die Brenntechniken im Überblick

Kapselbrand
Dieser wurde ursprünglich entwickelt, um Keramik, insbesondere Porzellan, während des Brennvorgangs zu schützen. Die Absicht war, das „weiße Gold“ vor Rauch, Asche und anderen Verunreinigungen zu bewahren. Ein Jahrtausend später hat sich die Verwendung der Kapsel gewandelt: Heute wird sie eingesetzt, um Keramik gezielt zu „verschmutzen“. Durch das Verbrennen organischer und anorganischer Materialien in der Kapsel lassen sich vielfältige Farben und Muster auf den Stücken erzeugen. Als Färbemittel dienen uns dabei Heu, Harz, Obstschalen, Eierschalen, Algen oder Stahlwolle und viele weitere Materialien. 

Rauchbrände sind in der Regel Niedrigbrandverfahren, die sich meist nicht für Gebrauchskeramik eignen. In den letzten sechs Jahren habe ich den Kapselbrand für mich so weiterentwickelt, dass auch Gebrauchsgeschirr damit hergestellt werden kann. Das Zusammenspiel von hochtechnischem Scherben, korrektem Packen der Kapseln und präziser Brandführung ermöglicht die Herstellung dichter, innen glasierter Ware. Vor dem Workshop erhältst du rechtzeitig Informationsmaterial, um deine Arbeiten optimal für unseren gemeinsamen Brand vorzubereiten. Im theoretischen Teil des Workshops teile ich meine Erfahrungen, die ich bisher sammeln konnte und stehe für deine Fragen gerne zur Verfügung.
 

Tonnenbrand
Es ist möglich, Kapseln im eigenen Elektroofen zu brennen, wobei bestimmte Bedingungen beachtet werden müssen, die nicht in jeder Werkstatt gegeben sind. Daher werden wir am Workshop-Wochenende zusätzlich eine Tonne brennen. Hier erreichen wir nicht die Temperatur für Gebrauchskermaik, können aber den Unterschied der niedrigeren Brenntemperatur für uns nutzen und ein einfacher umzusetzendes Verfahren kennenlernen. In der Tonne können wir Objekte, Dosen und Vasen brennen und mit einer Vielzahl faszinierender, gestalterischer Möglichkeiten experimentieren.

So bereitest du dich auf den Workshop vor

Um sicherzustellen, dass du das Beste aus diesem Workshop herausholen kannst, wirst du Ende Juni detaillierte Informationen per E-Mail von mir erhalten. Diese vorbereitenden Materialien werden wichtige Einzelheiten über die verschiedenen Tonmassen umfassen, die du verwenden kannst, sowie Anleitungen, wie du deine Keramikstücke optimal vorbereitest. Bitte lies diese Informationen sorgfältig durch und zögere nicht, mich bei Fragen zu kontaktieren.

Für den Kapselbrand:
Allen Teilnehmenden steht jeweils eine Brennkapsel mit den Innenmaßen 26x16x8,5cm (L/B/h) zur Verfügung.

Für den Tonnenbrand:
Beim Tonnenbrand steht uns mehr Raum zur Verfügung. Die Stücke sollten aber nicht größer als 30cm sein. Flache Ware, wie Teller, oder Schalen neigen eher zum Bruch. Vorallem Vasen, Dosen und Objekte eignen sich für dieses Brennverfahren. Bring für den Tonnenbrand ruhig ein paar Stücke mehr mit und wir schauen vor Ort, was wir in die Tonne packen können.

Die Stücke müssen geschrüht sein.

Du bist herzlich eingeladen selbst Material für deine Kapsel mitzubringen. Vor Ort wird es aber natürlich auch eine Vielzahl verschiedener Stoffe geben, die du nutzen kannst um deine Kapsel zu füllen.

Hotel
In direkter Umgebung gibt es das Hotel „Kastanien Hof“.

Camping
Du kannst dich, gegen eine Pauschale von 10 EUR pro Nacht, vor Ort mit deinem Camper hinstellen und unser Gemeinschaftsbad nutzen. Alternativ kannst du den Campingplatz in Landshut nutzen.

Anmeldung zum Workshop

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dir in die Tiefen des Kapsel- und Tonnenbrands einzutauchen und beeindruckende Keramikwerke zu erschaffen.

Bitte nutze das folgende Anmeldeformular um dich für den Workshop anzumelden. Im Anschluss erhältst du eine Rechnung per E-Mail. Für Fragen nutze bitte das reguläre Kontaktformular.

*Pflichtfelder

Stornierungsrichtlinien

Stornierungen sind bis 14 Tage vor Workshopbeginn möglich, wobei eine Bearbeitungsgebühr von 75€ einbehalten wird. Bei späteren Stornierungen kann leider keine Rückerstattung erfolgen.